OpenWheelWorld.net Home

James Hinchcliffe wechselt zu Schmidt-Peterson

Der nächste Deal im Wechselkarussel der Verizon Indycar Serie ist perfekt: Nachdem der Platz bei Schmidt-Peterson-Motorsports durch den Wechsel von Simon Pagenaud zu Penske frei wurde, hat man sich mit James Hinchcliffe geeinigt und wird ab der Saison 2015 gemeinsam auf Punktejagd gehen. Der Vertrag läuft wie immer über mehrere Jahre, ohne daß man einen genaueren Zeitrahmen nennt.



Hinchcliffe wird die #77 ab sofort bei den Testfahrten bewegen und kommt zurück zu alten Bekannten: Bereits 2009 war der junge Kanadier in der Indy Lights Serie für Sam Schmidt unterwegs und belegte Platz 6 in der Endwertung. Im Jahr darauf wurde er Vizemeister.
Hinchcliffe ist vor allem von der Performace von SPM beeindruckt:
"Obwohl sie schon lange in der Indy Lights Serie aktiv sind, gehören sie noch zu den Newcomern im Indycar-Paddock. Was sie aber in den letzten Jahren erreicht haben, ist erstaunlich. Sie haben Rennen gewonnen und sind auf allen Strecken kokurrenzfähig, kämpfen um die Meisterschaft. In ihrem jungen Team ist noch viel Platz für Veränderungen und Verbesserungen, was sehr interessant für mich ist."

Teamchef Sam Schmidt läßt verlauten, daß man schon länger an dem 27-jährigen Kanadier interessiert war. "James hatte viel Erfolg bei den Indy Lights und wäre schon vor 3 Jahren für uns gefahren, wenn er verfügbar gewesen wäre. Wir haben versucht, ihn 2011 zu verpflichten, aber es kam zu keiner Unterschrift. Wir wissen, daß seine Erfolge bei den Indycars keine Eintagsfliege sind und glauben, daß er der Fahrer ist, der uns weiter vorwärts bringt. Es ist ein großes Kompliment für uns, daß James für uns an den Start gehen will und daran glaubt, mit uns Siege einzufahren und um die Meisterschaft zu kämpfen."

SPM hat laut Team Co-Owner Ric Peterson klare Ziele für die Zukunft ausgegeben, die man mit Hinchcliffe erreichen will:
"Als ich mich mit Sam und Rob Edwards (Team Manager) darüber beraten habe, wer in Zukunft unsere #77 fahren soll, ging es immer darum, wer uns dabei helfen kann, unsere Ziele für die nächsten 3 Jahre zu erreichen: Das Indy 500 und die Meisterschaft zu gewinnen. Die drei Rennsiege von James 2013 und seine beiden Startplätze in der ersten Reihe des Indy 500 waren Beweis genug, daß er das Potenzial hat, diese Ziele zu erreichen. Natürlich bin ich auch sehr stolz, einen kanadischen Landsmann im Team begrüßen zu dürfen."

Hinchcliffe könnte auch seinen Hauptsponsor "United Fiber Data" von Andretti mit zu SPM bringen, was allerdings noch nicht feststeht. Für gute Laune in der Pitlane und bei den Fans sorgen dann die UFD-Girls.









Share |
Geschrieben 07-10-2014, 22:20
Updated 07-10-2014, 23:41
Geschrieben von V. Löhning
Fotos Volker Löhning / OpenWheelWorld.net

Copyright © 2004-2018 OpenWheelWorld.net

  Noch keine Kommentare verfügbar

Nächstes IndyCar Rennen
KOHLER Grand Prix
24 Juni, 19:10 CET

Umfrage
Wer holt den Indycar Titel?


Suchen

Bild der Woche


Werbung
ABUS Button
Werbung


RSS Feed


Road America
Freitag - 22 Juni
18:00 Freies Training 1 
22:15 Freies Training 2 
Samstag - 23 Juni
18:00 Freies Training 3 
22:00 Qualifying 1 
Sonntag - 24 Juni
19:10 Rennen 

Rennen Texas Motor Speedway
1. S. Dixon 2:00:53
2. S. Pagenaud 2:00:57
3. A. Rossi 2:00:57
4. J. Hinchcliffe 2:00:58
5. R. Hunter-Reay 2:00:59
Alle Ergebnisse

Indycar Fahrerwertung

Links

Bezoek OpenWheelWorld op Facebook Bezoek OpenWheelWorld op Twitter